News LVW

13.06.2010

5 Medaillen für die Nachwuchsstaffeln

Bei zeitweise tropischen Verhältnissen (Sommerregen und warme Temparaturen) zeigten die Nachwuchsstaffeln, dass sich das Training auszahlt.

Die WU16 gaben bereits im Vorlauf den Ton an und bestätigten im Final mit schnellen 51.92 ihre Favoritenrolle und mentale Stärke. Larissa, Svenja, Nadja, Jasmine und Natascha wurden verdient Kantonale Staffelmeisterinnen.

Die MU16 verbesserten ihre 5x80m Bestzeit zwar um fast 4s, belegten aber (auch wegen einigen verpatzten Wechseln) mit 51.97 (51.86 VL) nur den 4. Rang.

Die WU14 Mädels: Leni, Marina, Vanessa, Reshmi und Aliyah holten sich klar die Silbermedaille (54.65). Auch wenn Aliyah am Schluss nochmals mächtig Dampf machte, reichte es nicht mehr ganz die führende Staffel einzuholen.

Weniger klar war die Medaillenvergabe bei den WU12. Der Zielfilm etschied jedoch zugunsten der LVW und die Mädels durften auf das Treppchen Nummer 2 steigen (1:01.88, Zeitgleich mit den Drittplatzierten). Michi und Fabienne haben aus dem quirrligen Mädchen-Bündel eine starke Mannschaft geformt. Gratulation!

Die MU14, um Schlussrakete Aaron Cardona, mussten auf ihren 4. Stammläufer verzichten (Danke an Morris an dieser Stelle fürs Einspringen). Sie sprinteten jedoch locker mit 54.66 auf den zweiten Platz. Die 1:01.49 vom Saisoneröffnunsmeeting vergessen wir schnell wieder...

Die letzte Medaille holten sich Marco, Linus und Etienne (MU16) über die 3x1000m. Kurzfristig auf den 4. Zwischenrang zurückgefallen, sicherte Etienne der Mannschaft, mit einem unwiderstehlichen Antritt 200m vor Schluss, die Bronzemedaille.

Vermisst haben wir den älteren Nachwuchs und die Aktiv-Staffeln (ausser den WU18 schaffte es keine Staffel nach Adliswil). Dabei wären sowohl bei den Sprint- als auch bei den Mittelstreckenstaffeln für die LVW einiges möglich gewesen.

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH