News LVW

18.07.2010

Die Schweiz. Meisterschaften in Lugano

Bei den Schweiz. Meisterschaften in Lugano, welche ausnahmsweise am Freitag angefangen haben und am Samstagabend mit sehr kompakten und hochrangigen Finalen zum Abschluss kamen, haben sich die Athleten und Athletinnen des LVW von ihren allerbesten Seiten gezeigt. Neben erwarteten Medaillen der üblichen Leistungsträger, stiessen neue Leistungsträger in die Sphären der griechischen Siegesgöttin Nike hoch.

 

Lauf
Die Mehrkämpferin Cornelia Halbheer gewann eine sensationelle Bronze über 200 m mit 24.67 s (pB) und wurde Fünfte über 100 m mit 12.20 (pB). Lisa Kurmann und Corinne Muff wurden 5. und 6. über 800 m mit 2:18.90 bzw. 2:19.50. In den Vorläufen, in denen es einiges schneller ging, liefen sie 2:14.08 bzw. 2:15.86 (pB), wobei der Fortschritt von Corinne dieses Jahr bemerkenswert ist. Jetzt haben wir zwei 800-Läuferinnen in der höchsten Liga. Im 100 m Hürde Final der Frauen liefen die Mehrkämpferinnen Valérie Reggel und Estefania Garcia mit 14.52 s und 14.54 s auf Platz 7 und 8.

Bei den Männern schied André Höpli leider mit 11.27 s im 100 m Vorlauf aus. Roman Buri wurde dafür 4. über 400 m mit 49.96 s (49.75 s im Vorlauf).

 

Sprung
Neben dem Stabtitel von Patrick Schütz (5.00 m) gewann auch Michael Isler den Hochsprung mit 2.06 m. Patrick Seiler wurde Fünfter mit 1.90 m. Im Weitsprung der Männer sprangen Michael Buri und Dieter Brändli am Freitagabend so weit wie nie zuvor. Da auch die Konkurrenz weit gesprungen ist, reichte die 7.15 m von Michi nicht ganz zur Medaille (4. Rang), und Dieter wurde Sechster. Am Samstag holte sich dann Michi seine verdiente Medaille im Dreisprung mit 14.97 m.

Bei den Frauen lieferten sich Valérie und Estefania wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Weitsprung. Diesmal entschied Esti den internen Wettkamp für sich mit 5.85 m (pB) und wurde damit Sechste. Valérie sprang mit 5.81 m auf Rang 7. Im Stabhochsprung der Frauen wurde Arlette Brühlhart und Jasmine Moser Fünfte und Sechste mit 3.80 m bzw. 3.60 m.

 

Wurf
Speer war die einzige Wurfdisziplin mit LVW-AthletInnen am Start. In einer Disziplin, wo wir bisher mit den Medaillen von Stefan Müller verwöhnt waren, wurde Youngster Fabian Weber mit einem Wurf von 60.18 m Vierter. Roman Isler wurde mit 46.18 m Elfter. Bei den Frauen wurde Estefania Siebte mit 40.47 m. (Pål Johansen)

Link:

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH