News LVW

21.05.2012

Valérie mit Quantensprung in höhere Sphären

Beim nationalen MK-Meeting in Landquart zeigte Valérie endlich einmal was sie drauf hat und verbesserte ihren eigenen Vereinsrekord im Siebenkampf der Frauen mit fast 250 Zählern auf 5761 P. Vale gelang praktisch alles an diesem Wochenende, denn sie erzielte auch persönliche Bestleistungen in Hoch (1.69 m), Weit (6.08 m) und Kugel (12.76 m). Eine Bestleistung hätte es bestimmt auch über 200m gegeben, wäre sie nicht vom Rheintaler Föhn gebremst worden, welcher auch über 800m ein unangenehmer Gegner war. Valérie wurde schliesslich Zweite hinter Ellen Sprunger, die nur knapp die Olympia-Limite verpasste (6124 P).

 

In einer abgespeckten Männerkategorie (die zwei besten Männer gaben auf, nachdem der Wind nicht nur bremste, sondern auch im Stab gefährlich wurde) gewann Roger Rüegg die bronzene Auszeichnung mit einer Punktzahl von 6173. In derselben Kategorie wurde Simeon Steinhauer Zehnter mit 4832 P und Beni Bühler Dreizehnter mit neuer persönlicher Bestleistung (4481 P.).

 

Angelica Moser mit Gold

Einzige Gewinnerin aus der Eulachstadt wurde Angelica (Jg. 97), die souverän das Fünfkampffeld von 32 Mädels der Kategorie U16 dominierte. Mit 3251 P war sie fast 250 besser als die zweitplatzierte Athletin. In derselben Gruppe wurde Oda Lou Johansen (Jg. 98) Siebte mit 2744 P.

 

Severin Keller wurde bei den männlichen U20 Athleten Vierter mit der neuen Bestleistung von 5917 P (inklusive 3.90 m im Stab!). Jasmine Moser musste nach fünf Disziplinen den Wettkampf (an erster Stelle liegend) leider wegen einer leichten Oberschenkelverletzung aufgeben. PJ

Dokument:
Link:

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH