News LVW

13.06.2012

SVM NLB in Lausanne

 

Das Frauen-Team steigt nach einem Jahr in der Nationalliga B wieder in die höchste Liga auf. Das Team von Georg gewann mit 320 Punkten und einem Vorsprung von 58 Punkten auf die zweitplatzierte COA Valais Romand. Da die Schweizer Vereinsmeisterschaft ein Teamwettkampf ist, sind alle Leistungen gleich zu werten. Jede Athlet/-in zählt, ob sie nun Disziplinen-Sieger ist oder am Ende der Rangliste steht, denn jeder Punkt ist wichtig. Und besonders wichtig ist das Gefühl, einem Team anzugehören und für dieses Team sich einzusetzen - besonders in einer Sportart, in der sonst nur die individuelle Leistung zählt. Herausragend dennoch waren die beiden Sprintbestleistungen von Cornelia Halbheer. In 12,11 beziehungsweise 24,44 nutzte sie die schnelle Bahn von Lausanne über 100 m und 200 m für Zeiten, die in der LV Winterthur seit über 20 Jahren nicht mehr gelaufen wurden. Auch im Staffel mit Sabina Hafner, Valérie Reggel und Estefania Garcia ging es so schnell wie in den alten Zeiten von Osterwalder & al. (47.29s). Mehr im Landbote-Bericht von Patrick. (PJ

Dokument:

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH