News LVW

17.06.2012

Valèrie Reggel nicht zu stoppen in Innerschweiz

Nach dem Rekord über 100m Hürde gestern (13.92s) hat Valèrie Reggel vor herrlicher Bergkulisse beim Schwyzer Kantonalturnfest in Ibach auch ihren eigenen Vereinsrekord im Siebenkampf der Frauen um 30 Punkte verbessert. Wer in Mai dachte, ihre Leistungen von Landquart waren Ausreisser nach oben verstummten dieses Wochenende, denn in Ibach waren nur die Mythen (und vielleicht der mit 7829 Punkten EM-selektionierte Jonas Fringeli) größer als unser 25-Jahrige Athletin. Valèrie siegte mit 672 Punkte Vorsprung auf die zweitbeste von 15 Athletinnen, und das trotz einem Unfall im Weitsprung (5.99 m). Eine leichte Rippenverletzung erschwerte nachher sowohl das Werfen wie auch das Atmen, aber Vale warf mit Painkiller ihr alltime-zweitbestes Resultat in Speerwerfen (41.86m) und lief, mit viel Herzblut und -schmerz den 800m in 2:18.55s, leider 0.8 Sekunden zu spät für einen Mitgliedschaft in +5800er-Club.

 

Die zweite Winterthurerin am Start sah sich sicher von den Leistungen von Valèrie motiviert, denn auch die U20-WM-Selektionierte Jasmine Moser dürfte am Schluss auf dem Podest steigen. Jasmine verbesserte ihre Siebenkampfbestleistung um exakte 200 Zähler. Neu steht sie mit 4858 Punkte auf dem Konto, und für diese Leistung wurde sie mit dem silbernen Medaille der Kategorie WU18 geehrt. Am zweiten Tag verbesserte Jasmine ihre Kugelbestleistung auf 12.75 m, sprang 1.61 m in Hochsprung und lief 800 m in 2:34.48. (PJ)

 

Dokument:
Link:

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH