News LVW

28.08.2012

Valérie drittbeste Deutsche

Valérie Reggel ist letztes Wochenende an den deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Hannover gestartet, um nach ihren Höhenflügen in Landquart und Ibach die Grenzen ihre Möglichkeiten nochmals zu testen. Leider war die Vorbereitung durch eine Oberschenkelzerrung zwei Wochen vorher eher suboptimal und experimentell. In Anbetracht des fehlenden Lauftrainings war der Start mit 14.03 s aber nicht schlecht. Den Rest war, wie sie selber sagt, durchgezogen, aber i.O.: 1.66m (Hoch), 11.99m (Kugel), 25.06s (200m), 5.69m (Weit), 41.09m (Speer) und 2:20.27 (800m) in Kälte und bei ströhmenden Regen. Am Schluss wurde sie Dritte bei den Deutschen und hatten 5585 Punkte auf ihrem Konto, ein Resultat, welches vor einem Jahr fast unvorstellbar gewesen wäre. Heute ist es aber 206 Punkte hinter ihrem Vereinsrekord.

 

Weltklasse und Stundenmehrkampf

Nach einer kurzen Pause startet Vale bereits am kommenden Donnerstag bei Weltklasse in Zürich im Rahmen des Young Diamond's Challenge. Die zwei anderen Schweizerinnen am Start sind Clélia Reuse und Noemi Zbären. Das avisierte Ziel ist es, ihren noch jungen Vereinsrekord von 13.92s nochmals zu verbessern. Nur zwei Tage später geht es in Laachen (SZ) weiter, wo Vale den zweiten Siebenkampf in einer Woche absolviert - allerdings nur während 45 Minuten.

 

Severin Keller so schnell und weit wie nie zuvor

Am letzten Freitag startete Sevi bei den WTU-Dreikampfmeisterschaften auf dem Deutweg - allerdings für TV Hettlingen. Nichtsdestotrotz, er lief die 100m in 11.76s und flog auf 6.70m im Weitsprung (schneller und weiter als Rämpe und Michi Buri!). Die leichte 5kg Kugel dürfte noch weiter fliegen als 11.58m... Sevi gewann somit die Juniorenkategorie. Die Seniorenkategorie (!) gewann Rämpe vor Michi, und Meli siegte bei den Frauen.(pj)

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH