News LVW

21.04.2013

Spesenreglement

Liebe Athletinnen und Athleten

 

Am 1. Mai 2013 tritt das angekündigte Athleten-Spesenreglement für die Athleten ab U18 in Kraft.

 

An der letzten GV wurden die Mitgliederbeiträge der Aktiven erhöht, unter anderem mit dem Versprechen, dass jede Athletin und jeder Athlet, unabhängig des Leistungsniveaus, Anspruch auf Ersatz gewisser Spesen wie z.B. Startgelder haben wird.

 

Im Anhang findet ihr den kompletten Text. Dazu kurz die wichtigsten Punkte:

 

Art. 4 bis 9 und Art. 11 beschreiben, wie ihr euch als Athleten der LVW zu verhalten habt. Das Einhalten dieser Regeln ist natürlich eine Selbstverständlichkeit. Wer dies nicht tut, soll aber nicht noch mit Entschädigungen „belohnt“ werden.

Insbesondere in Art. 11 sind vier absolute No-Go’s aufgezählt, die zum Entfallen sämtlicher Ansprüche in einem Jahr führen.

-Abwesenheit an den SVM der Aktiven trotz Aufgebot

-unentschuldigtes Fernbleiben der Generalversammlung

-Übertritt in einen anderen LA-Verein

-unentschuldigte Abwesenheit am Sponsorenlauf UND das Sammeln von weniger als Fr. 200.- an Sponsorengeldern. Diese Regelung hat Folgen für die Jahre nach einem Sponsorenlauf bis zum nächsten.

 

Die ersten 3 Punkte dürften einfach zu verstehen sein.

Zum 4. Punkt: Diese Regelung gilt erst ab dem Sponsorenlauf 2015. Wer also 2012 weniger als Fr. 200.- erlaufen hat, hat nichts verpasst. Wer aber am nächsten Sponsorenlauf 2015 unentschuldigt fehlt (natürlich werden nur nachvollziehbare Entschuldigungen berücksichtigt) oder weniger als Fr. 200.- an Sponsorengeldern sammelt, kann in den Jahren 2016, 2017 und 2018 keine Entschädigungen erhalten. Erst der Sponsorenlauf 2018 wird dann wieder eine Chance sein, mit mehr als Fr. 200.- Anspruch für die Jahre 2019-2021 zu erhalten.

 

Gemäss Art. 23  habt ihr die Möglichkeit Startgelder, Bahntickets und Autospesen von Fr. 100.- / Jahr von der LVW erstattet zu erhalten. Dafür habt ihr die entsprechenden Quittungen (ausser beim Auto) zu sammeln und nach der Sommer-Saison bis 15. Oktober der technischen Leiterin abzugeben. Nach dem 15. Oktober gilt, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben (siehe Art. 12).

Startgelder und allfällig notwendige/sinnvolle Übernachtungen an allen Schweizermeisterschaften werden separat zusätzlich zu diesen Fr. 100.- entschädigt (Art. 25)

 

Entschädigungen für Rekorde, SM-Medaillen u.a.  müsst ihr nicht bei der technischen Leiterin einfordern. Diese werden euch automatisch Ende Jahr ausbezahlt (im November, Art. 12 Abs. 3).

 

Mit sportlichen Grüssen

Der Vorstand

Dokument:

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH