News LVW

18.07.2013

Vorschau IPC Weltmeisterschaften

Die Hauptprobe am letzten Mittwoch bei Spitzenleichtathletik Luzern ging für Philipp in die Hose. Er schlug sich selber mit seinem allerersten Fehlstart seiner Karriere. Nicht ein verfrühter Start war der Grund für den Ausschluss, sondern er rutschte in der Fertigposition vom Block ab. Die sensiblen Sensoren zeigten so dem Starter einen Regelverstoss an. Im Laufe des Abends wurden so noch eine ganze Hand voll Startenden von der Bahn gewiesen.

Ab morgen finden in Lyon die Weltmeisterschaften der Behindertenleichtathleten statt. Philipp startet am Samstag im Vorlauf über 200 Meter. 21 Konkurrenten sind gemeldet. Mindestens 14 davon muss er hinter sich lassen, um in den Final vom Sonntag vorzustossen. Es treten vier Finalisten der Paralympics von London an. Bei allen anderen lässt es sich schwer sagen, wie hoch ihr Leistungsniveau ist. Die Weltrangliste ist leider nicht vollständig. Philipp rangiert dort auf Rang 3.

Am Mittwoch finden die Vorläufe über 100 Meter statt. Dort ist die Aufgabe leicht einfacher, hat Philipp dann nur 7 Sprinter hinter sich zu lassen.
Auch dort sind vier Finalisten von London am Start.

Hoffentlich erinnert sich Philipp am Start nicht an das Ereignis vom letzten Mittwoch, sondern kann seinen Frust mit einer guten Leistung loslassen.

Homepage: http://lyon-2013.com/

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH