News LVW

18.09.2013

Team SM in Basel kommende Samstag

An den Team-Schweizer-Meisterschaften werden am Samstag, 21. September, in Basel die letzten SM-Medaillen der Saison 2013 im Bereich Bahnleichtathletik vergeben. Zum Wettkampf zugelassen sind maximal 12 Teams. Qualifiziert wird nach der Bestenliste für Aktive, und es zählen die 3 besten Resultate der laufenden Saison. An die Finalwettkämpfe können die Vereine 4 Teilnehmer ins Geschehen schicken, wobei nur die 3 besten in die Wertung kommen. Die 4 Teilnehmer müssen auch nicht zwingend zu den Qualifikanten/-innen des Vereins gehören. So können Athleten starten, die bisher in der Saison kein zählendes Resultat hatten. Die Disziplinen wechseln zwischen den geraden und den ungeraden Jahren und zwischen den Männern und den Frauen. So machen zum Beispiel dieses Jahr die Männer Weit und Hochsprung, während die Frauen im Stab und Dreisprung antreten können. In einem Jahr wechselt es dann wieder.

 

Auch aus unseren Reihen sind ein paar Mannschaften qualifiziert. Die Männer starten über 200m (Rang 8 mit 22.19s), Weitsprung (Rang 10 mit 6.70m), Hochsprung (Rang 7 mit 1.89m) sowie im Speerwerfen (Rang 5 mit 56.21m). Die grössten Medaillenchancen haben sicher die Speerwerfer. Ihnen fehlen „nur" anderthalb Meter auf die bisher Drittplatzierten. Allerdings darf man am Ende einer langen Saison mit Überraschungen rechnen, weshalb Outsider oft den Sprung auf das Podest schaffen. Sollten zum Beispiel Michi (7.15m) und Roger (6.97 beim ETF2013) ihr Können auspacken, könnte es für Dieter (7.00m) und Claudio (6.49m) am Schluss doch noch glänzend aussehen.

 

Aber schliesslich muss man den Frauen die grösseren Gewinnchancen geben. Sie starten über 100m H (Rang 1 mit 14.56s), 400m (Rang 5 mit 57.82s), und Dreisprung (Rang 9 mit 10.61m). Der schlechte Rang im Dreisprung ist allerdings von taktischer Natur. Somit können die Frauen in der schlechteren Gruppe springen, damit Valérie und Cornelia nicht gleichzeitig Dreisprung und 100m Hürde haben. Das Ziel sind drei Medaillen, dabei mindestens ein Gold.

 

Die Team SM ist auch ein letzter Anlass, die Saisonbestleistungen oder die persönliche Bestleistungen zu korrigieren. Bei den Frauen darf man auch Korrekturen in der ewigen Bestenliste erwarten. Nach den 400m gehören möglicherweise alle vier Frauen zur ewigen top ten - 57.73s kostet der Eintritt in den Club, und für Valérie ist es das avisierte Ziel, den Vereinsrekord von Petra Osterwalder zu unterbieten. Diese lief 1991 die Bahnrunde in 55.78s.(pj)

 

 

 

2013

pB

Vereinsrekord

200 m

 

 

21.00 (Gisler & Schenkel)

Roman B

22.64

22.10

 

Philipp

22.91

22.91

 

Dieter

23.04

23.04

 

Martin

23.49

23.49

 

 

 

 

 

Hochsprung

 

 

2.25 (M. Isler)

Patrick

1.93

1.97

 

Christian

1.91

1.91

 

Martin

1.75

1.75

 

 

 

 

 

Weitsprung

 

 

7.50 (E. Zullig)

Dieter

7.00

7.00

 

Claudio

6.49

 

 

Roger

6.26

6.84

 

Michi

 

7.15

 

 

 

 

 

Speerwerfen

 

 

82.07 (S. Müller)

Roman I

59.25

59.25

 

Dario

58.77

59.96

 

Christian

50.61

50.61

 

Martin

46.47

46.47

 

 

 

 

 

400 m

 

 

55.78 (P. Osterwalder)

Valérie

55.99

55.99

 

Livia

57.26

57.26

 

Lisa

60.41

57.75

 

Cornelia

o. Res.

o. Res.

 

 

 

 

 

100 mH

 

 

13.92 (V. Reggel)

Valérie

14.17

13.92

 

Estefania

14.22

14.22

 

Cornelia

o. Res.

15.37

 

Angelica

16.03

16.03

 

 

 

 

 

Dreisprung

 

 

 

Valérie

o. Res.

12.06

12.06 (V. Reggel)

Vivian

11.63

11.63

 

Cornelia

10.90

11.64

 

Angelica

o. Res.

o. Res

 

 

 

 

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH