News LVW

14.01.2014

DWS-Wahlempfehlungen für die Winterthurer Gemeinderatswahlen vom 9. Februar 2014

DWS-Wahlempfehlung für die GGR-Wahlen vom 9. Februar 2014

Sportler wählen sportfreundliche Kandidierende

 

WINTERTHUR – Der Dachverband Winterthurer Sport (DWS) setzt sich für ein "sportfreundliches" Stadtparlament ein. Die Kandidierenden aller Parteien wurden eingeladen, ihre sportliche Grundhaltung zu deklarieren. Die überparteiliche Wahlempfehlung umfasst die Namen von 47 sportfreundlichen Kandidierenden. Der DWS ruft seine Mitglieder auf, zahlreich an die Urne zu gehen und bei der Wahl des neuen Stadtparlamentes die DWS-Favoriten speziell zu berücksichtigen.

 

Über 100 Kandidierende, bei der Premiere vor vier Jahren waren es 72, füllten den Online-Fragebogen des Dachverbandes Winterthurer Sport (DWS) aus. 47 Kandidierende schafften es auf die überparteiliche DWS-Wahlempfehlungsliste „Sportler wählen sportfreundliche Kandidierende". Davon kandidieren 27 bisherige und 20 neue Personen. Der Gesamtüberblick zeigt ein recht sportliches Kandidatenfeld quer durch die Parteienlandschaft. Die Auswahl war nicht einfach. Eine neutrale Arbeitsgruppe des DWS-Vorstandes hat alle Kandidatenantworten in einem aufwändigen Verfahren geprüft und ausgewertet. Voraussetzung für die Aufnahme in die Empfehlungsliste waren eine überdurchschnittliche sportliche Grundeinstellung und ein klares Bekenntnis der Kandidierenden zu einem nachhaltigen Einsatz für den Winterthurer Sport. Die Wahlempfehlungsliste wurde allen 120 DWS-Vereinen zugestellt mit der Aufforderung, diese bei Ihren Mitgliedern bekannt zu machen und auf deren Bedeutung für die künftigen sportpolitischen Entscheide im Winterthurer Stadtparlament hinzuweisen. Die Wahlempfehlungsliste der empfohlenen Kandidierenden ist auf der DWS-Homepage http://www.dwswinterthur.ch publiziert.

 

Medienauskünfte:

DWS-Präsident Daniel Frei - 079 276 59 38

Dokument:

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH