News LVW

18.08.2014

Erfolgreiche Winterthurer bei den Europameisterschaften

Am letzten Tag der EM lief Amaru Schenkel mit dem Schweizer Quartett zu einem exzellenten 4. Rang in einer Zeit von 38.56s. Am Samstag ist das Quartett sogar Schweizer Rekord mit 38.54s gelaufen.

 

Sollte es jemand verpasst haben: Valérie Reggel konnte im wichtigsten Wettkampf ihres Lebens ihr ganzes leichtathletischen Können und mentale Stärke präsentieren. Mit persönlichen Bestleistungen in 3 Disziplinen (Hoch 1.70m, Weit 6.14m und Speer 44.46m) und praktisch oder beinahe Bestleistungen in 3 weiteren Disziplinen (100mH 13.79s, Kugel 13.70m und 800m 2:12.68) kam sie auf das sensationelle Total von 6091 Punkten und wurde mit dem tollen 12. Rang belohnt; von den 24 Athletinnen am Start war Valérie 23. auf der Meldeliste. Damit trat sie endgültig aus dem Schatten der zwei bekannten Siebenkämpferinnen Ellen Sprunger (13. Rang mit 6082 P) und Linda Züblin (aufgegeben). Mit ihrem Punktetotal hat sie sich nochmals um ca. 200 Punkte verbessert im Vergleich zur Saison 2013. Neu ist Valérie auch die fünftbeste Schweizer Siebenkämpferin aller Zeiten. Die 6091 Zähler liegen auch über der vom IAAF verlangten A-Limite für die Weltmeisterschaften in Beijing 2015. Das wäre doch eine gute Kulisse für einen neuen Schweizer Siebenkampfrekord (6265 P von Corinne Schneider) welcher nächstes Jahr zum 30. Mal jubiliert. (PJ)

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH