News LVW

22.06.2015

Exploit von Lisa Kurmann über 3000m

Bei ihrem ersten Einsatz an einer Team-EM überhaupt gelang Lisa am Samstag in Heraklion (Gr) ein perfektes Rennen. Mit 9:17.07 Minuten lief sie auf den tollen 7.Rang (1. Rang: S. Moreira, Portugal, 9:01.67 Minuten). Damit steuerte Lisa dem erfreulicherweise starken Schweizer Team 6 Punkte bei. Mit ihrer Zeit pulverisierte sie ihre alte Bestmarke und den LVW-Vereinsrekord deutlich (L. Frei, 1980). Obwohl keine olympische Disziplin, ist die 3000m-Strecke eine relativ häufig gelaufene Distanz. Seit 2004 haben nur gerade drei Schweizerinnen die 3000m schneller als Lisa absolviert, es sind/waren dies zudem allesamt Athletinnen mit internationaler Erfahrung. 
Der zweite Winterthurer im Schweizer Team stand am Sonntag im Einsatz. Patrick Schütz wurde mit übersprungenen 4.70m Achter (1. Rang: K. Filippidis, Griechenland, 5.80m) und holte damit 4.5 Punkte. Bei Patricks Einsatz handelte es sich bereits um die 9. Teilnahme an Europäischen Team-Meisterschaften, was auf eindrückliche Art und Weise seine über die letzten 15 Jahre an den Tag gelegte Konstanz im Stabhochsprung unterstreicht.
Die Schweizer Nationalmannschaft klassierte sich an diesen Team-EM souverän im Mittelfeld der zweithöchsten Liga Europas auf Rang 8, was als sehr starkes Resultat angesehen werden darf. Die nächste Team-EM findet 2017 statt. 

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH