News LVW

10.07.2016

Valérie mit Rang 13 an den EM in Amsterdam

Von aussen gesehen ist das Schlussergebnis mit 5667 Punkten noch keine Weltklasseergebnis und ein Stück hinter ihrer Bestleitung von 6091 Punkten hat, aber in Anbetracht der Umstände mit der Knieverletzung war es für sie einen grossen Erfolg. Valérie erreichte in allen Disziplinen eine Saisonbestleistung und hat somit das Beste aus der Situation gemacht. Bloss im Weitsprung (5.47m) liess sie unnötige 70-100 Punkte liegen. Vielleicht hätte auch der 800m 1-2 Sekunden schneller sein können, denn nach einem taktisch sehr guten Lauf in 2:14.58 fühlte sie sich gar nicht so kaputt wie sonst; auf der Zielgerade hatte sie vier Plätze gut gemacht.

 

Schliesslich haben die EM gezeigt, dass Valérie ihre Kniebeschwerden losgeworden ist und dass der Weg zurück gar nicht so lang ist. Jetzt kann sie den Aufbau für die Herbstsaison guten Mutes anfangen und hier geht es dann mit den SM in Hochdorf Ende September nicht nur um den Titel sondern auch um die Qualifikation für den nächsten Grossanlass im 2017, die IAAF Weltmeisterschaften in London. Die Limiten dazu sind noch nicht bekannt.

 

Die Resultate in von Valérie:

14.02s (100mH), 1,62m (Hoch), 13,27m (Kugel), 25,02s (200m), 5,47m (Weit), 42,35m (Speer) und 2:14,58 (800m).

 

Amaru in Staffelfinale

Die Schweizer Männerstaffel über 4x100m und mit unserem Amaru Schenkel auf der zweite Etappe schaffte am Samstag mit 38.88s den Einzig in die Finale.

 

Diverses - Valerie Reggel 100mH EM 2016

 

Link:

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH