News LVW

25.08.2017

Cornelia Halbheer mit 23.80s im Halbfinal über 200m bei der Universiade in Taipei

Heute Nacht lief Cornelia die Vorrunde über 200m bei der Universiade in Taipei. Mit 24.12s (+0.4) qualifiziert sie sich locker und direkt als Zweitplatzierte der Serie für die Halbfinale. Diese fand sieben Stunden später statt, und das Weiterkommen war im Rahmen des Möglichen. In der deutlich stärksten Serie blieb sie Dritte mit 23.80s, und konnte somit die Finale nur über die Zeit erreichen. In der folgenden Serie liefen die Gegnerinnen auf den dritten und vierten Rängen aber 23.72s und 23.79s, somit hat Cornelia wie vor zwei Wochen bei den Weltmeisterschaften der Einzug in die Finale, bzw. Halbfinale bei den WM, mit knappest möglich Margin verpasst. Umso mehr ärgert die Tatsache, dass während Cornelia mit 2.9 m/s Gegenwind unterwegs war, lief die Gegnerinnen aus der dritten Serie mit 0.5 m/s Rückenwind, und aus der ersten Serie hat man sich mit 23.80 s direkt qualifiziert, auch hier mit Windvorteile gegenüber Cornelia.

 

Es gibt nur ein Ausweg aus solchen Pechfallen die Cornelia jetzt bei der Universiade und zuvor bei den Weltmeisterschaften erlebt hat: schneller laufen! Die Forstschritte und die Grossanlässe von 2017 sind sicher Motivation genug sein um in 2018 nochmals einen Sprung nach vorn zu machen und dann an die Europameisterschaften mit Finalambitionen und nicht nur Qualifikationsambitionen gehen. Der 200m von heute war Cornelias letzter Lauf dieser Saison, abgesehen von den 4x100m Staffelläufen Sonntag und Montag in Taipei. Nach ein paar Wochen verdienter Pause geht es dann weiter in das Wintertraining für die momentane Aushängeathletin der LVW. Wir gratulieren schon jetzt für die sensationellen Leistungen in 2017 und freuen uns auf die Fortsetzung in 2018. (pj)

 

Diverses - Universiade Taipei 2017 Resultatliste 200m

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH