News LVW

15.08.2018

Abendmeeting in Olten 14. August

Beim Abendmeeting in Olten war Andrea zum ersten Mal seit 2016 wieder im Sandkasten zu sehen. Trotz fehlender Anlaufgenauigkeit gelang ihr mit 5.83m eine deutliche Verbesserung der alten Bestmarke und gleichzeitig ein Sprung unter den Top-10 der ewigen LVW-Bestenliste. Andrea entschied auch den internen Kampf mit Teamkollegin Valérie Reggel für sich, denn Valé musste sich mit 5.68m zufrieden geben. Ehe der Weitsprungwettkampf zu Ende war, machte Andrea einen 100m Lauf in 12.30s, und anschliessend lief sie mit 24.91s Bestleistung über die halbe Bahnrunde.

 

Für die 100m und 200m sind auch Abassia Rahmani, Mahara Rössli und Pascal Brändli nach Olten gereist. Mahara und Pascal kamen mit 13.32s und 11.90s bzw. 26.80s und 24.57s nicht an ihre Saisonbestleistung heran, während Abassia mit 28.22s über die 200m so schnell wie nie zuvor in dieser Saison unterwegs war. Schnell war sie auch über 100m (13.50s), aber hier mit zu viel Windunterstützung (+2.7).

 

Valérie warf zum ersten Mal in dieser Saison Speer. Ihr weitester Wurf wurde mit 40.35m gemessen. Werfen ist auch der Alltag von Matthias Knöri, der in Olten den 800g schweren Speer auf 45.75m und die 7.256kg schwere Kugel auf 12.74m schleuderte.

 

Mit dem Weitsprungresultat von Andrea und dem Speerresultat von Valérie rücken die LVW-Frauen auf Rang 1 und 3 in der Zwischenrangliste für die Team SM im September vor. Im Kugelstossen liegen sie bereits auf dem ersten Rang. Vielleicht führt Valérie, die in jeder Disziplin ganz vorne dabei ist, die LVW ein letztes Mal auf das Team-SM Podest, denn in 2019 wird sie wahrscheinlich für TV Wohlen starten. (pj)

Link:

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH